....Schamanismus Norddeutschland....

Es sind meine eigenen Wahrheiten - die mich inspirieren. Aus Allem herauszufiltern - was für mich nutzbar und brauchbar ist, mich nicht anzuschließen und frei zu bleiben in meinen Entscheidungen - Dinge zu tun, die mich triumphieren lassen, ist der Weg den ich gern bereit bin zu gehen. Es ist sicherlich nicht für jeden einfach mich zu verstehen. Wiederum ist es einfach für mich es so stehen zu lassen

Die Absicht ist die direkte Verbindung zur Unendlichkeit allen Wissens und Seins

Ein Kuss der Unendlichkeit

in Berührung mit dessen, was sich hier zeigte, das absolute "Sein" im Nichts im Unendlichen ohne jegliches menschliche Gefühl und doch mit allen Gefühlen im Frieden zueinander - keine Bedürfnisse in absoluter Klarheit und unendlicher Liebe ohne Verstrickungen in voller Kraft und Ruhe - als Teil der Multiversen wissend - was hier geschieht - in der Unendlichkeit existierend und mehr zu sein als sich "Mensch" es im so genannten "tonalen Verstand" glaubhaft machen kann. Das absolute "Sein" in Berührung mit der Unendlichkeit - und dann langsames erwachen im physischen Körper - nicht zu wissen, wo man ist, nicht zu wissen - was man ist - nicht zu wissen - wer sie alle sind - kein Gefühl mehr zu haben, für das Mensch sein - und kein Gefühl für die Verstrickungen der verschiedenen Lebensbereiche zu erlangen - verwirrend eintauchen in die "Festigkeit" der Menschheit - überwältigt von der Dualität und überrascht von den plötzlich aufkommenden Gefühlen - plötzlich so schwer und Atemraubend - der Boden unter den Füßen - er wird fester und die Spannung im Körper lässt sich spüren. Muskeln ziehen sich zusammen - das Nervengeflecht liefert einen überwältigenden Mix aus Gefühlen. Ich erkenne das Mensch sein und durchschaue die Unterschiede der Realitäten. Was bleibt? Traurigkeit - Wut - Hass - Liebe - Erregung - Freude - Glückseligkeit und ein ganz neues Gefühl ein unbeschreibliches Gefühl das "Nichts"! Primäre Ur-Gefühle transformiert in ein "Nichts" daraus Kraft transportieren und für die tonale Welt nutzbar machen. Das Eintauchen zurück in die Menschheit hat Spuren hinterlassen. Spuren die ich zu nutzen weiß. So hat es einige Zeit in Anspruch genommen dies zu verarbeiten - mir klar zu werden - und das menschliche Tun oder Nichttun zu akzeptieren. Meine Rolle im Leben als Mensch ist wundervoll. Ich habe meinen Platz gefunden und nehme ihn dankend an. Jedoch bleibt da eine Gewissheit wie auch ein Nichts - Gleichmütigkeit und der absolute Verlust der Angst! Wohin jetzt? Was werde ich tun? Ich weiß es und ich freue mich. 

Ich bin dankbar und in Freiheit! Liebe und Freiheit sind die höchsten Energien und ich habe sie verstanden. Aho aho mitakuye oyasin - wir sind von der gleichen Familie - vom gleichen Blut - von der gleichen Liebe! 

Coaching

Stringtheorie Berechnungen - ihre Basis - ergeben die Welt - wie wir sie kennen...die Gleichungen erfordern jedoch etwas, das gegen den "gesunden" Menschenverstand verstößt...Selbst die Wissenschaft kann inzwischen belegen; zusätzliche Raumdimensionen existieren! Die 3.Dimension ist uns allen bekannt - es gibt aber 6 weitere! Schwingungen - Teilchen - Knoten - Stringtheorie ist mir zu theoretisch...ich begebe mich lieber direkt in die Abenteuer der "Extra" Dimensionen...durch das Ansammeln von persönlicher Kraft - und eingesparter Energie - ist es möglich gezielt - beabsichtigt - eine Montagepunktverschiebung herbeizuführen. Hier wird die Schwingung verändert, und das Eintauchen in eine andere Dimension möglich. Die Montagepunktverschiebung ist nötig um tatsächlich aktiv in anderen Dimensionen "Multiversen" bewusst "Sein" zu können. Die Fixierung des "Weltbildes" hält alte Glaubensmuster und Annahmen fest verankert. Durch das Erreichen einer Beweglichkeit des Montagepunktes - erreichen wir eine Veränderung. Veränderungen sind maßgebend für das Erreichen von Zielen und das Begehen eines triumphalen Weges. Hier begeben wir uns auf Pfade - die nicht alltäglich sind, jedoch das alltägliche Leben durchaus verbessern und in nutzbare - gewollte Richtungen lenken. Personal Coaching - ich begleite auf einen "neuen" Pfad - eine neue Richtung - die beim Erreichen der gesetzten Ziele von großem Vorteil ist.       

 

"Toltekische Krieger sprechen vom Schamanimus als einem geheimnisvollen

magischen Vogel, der seinen Flug einen Augenblick unterbricht, um dem Menschen Hoffnung und ein Ziel zu geben; 

Krieger leben unter den Fittichen dieses Vogels, den sie den Vogel der Weisheit nennen, den Vogel der Freiheit."

Carlos Castaneda

  

Kraftträume Luzides Träumen

Ist es passiert? Diese tonale Welt kommt mir nicht wirklich vor. Am Morgen erwache ich in einer anderen Realität. In welcher? Einen Augenblick später wird es klar. Ich regel meine tonale Welt im Gleichmut. Es ist wie es ist. Emotionen ziehen nicht. Sie sind nutzbar! Veränderungen in der tonalen Welt ziehen nicht. Sie sind Dinge - die geschehen müssen, um flexibel zu bleiben. 

Im Nagual ist es für mich wirklich - tonal ist Traum!

 

(Mein Lehrer Don Agustin Chaman de Armenteras hierzu: 

Èl tonal es nuestro reto el nagual es nuestro lugar. 

Tonal ist unsere Herausforderung. Das Nagual ist unser Ort.)

 

Wir Menschen sind geboren worden, um Glück zu lernen - um Liebe zu leben - um zu erfahren - zu fühlen - manchmal wechseln wir die Richtung - und wollen "das Spüren" dramatisch erleben. Alles existiert zur selben Zeit - und Alles existiert ebenso wenig wie wir daran glauben - das es existiert. Unsere Kraft ist es diese Realität zu unserer zu machen. Hierfür gebrauchen wir Werkzeuge - die wir im Laufe unseres Lebens erhalten. Ob es nun in diesem Leben ist, oder der Ein- oder Andere eine Extra-Runde "Leben" erfahren muss, um seine Werkzeuge zu finden. Es spielt keine Rolle - Alles ist und Nichts ist. Im Grunde doch ganz einfach! Oder?

 

Schamanen verstehen unter Disziplin die Fähigkeit, gelassen den Unkalkulierbarkeiten zu begegnen, die außerhalb unserer Erwartungen liegen. Für sie ist Disziplin eine Kunst. Es ist die Kunst, sich der Unendlichkeit zu stellen, ohne mit der Wimper zu zucken, und zwar nicht, weil sie stark und verwegen sind, sondern weil sie tiefe Ehrfurcht empfinden.”

Don Juan

 

Los chamanes entienden por disciplina la capacidad de enfrentar con serenidad circunstancias que no están incluidas en nuestras expectativas.

Para ellos, la disciplina es un arte: el arte de enfrentarse al infinito sin vacilar, no porque sean fuertes y duros, sino porque están llenos de asombro.

Don Juan

Seminar mit Don Agustin Chaman/Jaguar-Medizin (Medizinrad;Kiel) 


Niemals aufgeben niemals verdrängen und im Einklang mit allen Erkenntnissen "Tun"!

Andere Realitäten

Im veränderten Bewusstseinszustand, herbeigeführt durch monotone Trommelschläge - Räucherungen - Rasseln - Gesänge oder Tänze, begibt sich ein schamanisch praktizierender Geistheiler - in eine andere Realität. Der Seelenflug - die Seelenreise oder auch die schamanische Trommelreise - erlaubt es dem Schamanen in verschiedenen Welten  - Zeiten bzw. Realitäten zu reisen. In Begleitung seiner Schutzgeister - Spirits - begibt er sich auf die Suche.

 

Durch herbeigeführte Traumata, aus verschiedenen Lebensbereichen -  wird oftmals das "Zurückholen der Seelenanteile" - welche sich abgespalten in schwer zugänglichen Bereichen befinden -  zur Aufgabe des Schamanen. Nicht jede Schamanische Linie glaubt an sowas wie verlorene Seelenanteile. Da ich mit meiner Arbeit - den Korrekturen im Informationsfeld - große Veränderungen in eine nutzbare Richtung herbeiführen kann, ist es für mich eine Realität die existiert. 

 

Der Schamane weiß um die verschiedenen Welten und Gefahren - die in anderen Realitäten lauern. So sucht er innerhalb seiner eigenen "Landkarte" in Achtung der Gegebenheiten, in den "Traumwelten" die verlorenen Seelenanteile - und bringt sie in die körperliche Welt zurück. Meine modernisierte Form per Quantenmethode jene Arbeit zu tun, ist wesentlich umfangreicher - da auch alle Vertrickungen und Themen zu jenen "Abstaltungen" gleich samt mitkorrigiert werden. Ein Fortschreiten des Prozesses kann somit um ein Weites an Zeit begünstigt werden. 

 

Die Anwendung des Schamanismus existiert bereits seit Urzeiten der Menschheit! Die wohl älteste traditionelle Heilmethode der Menschen  wird auch heute noch auf jedem Kontinent angewandt. "Der adäquate Umgang mit Energie" zumindest geht es einzig und allein genau darum; der Umgang mit Energie - Energien lenken - Energien nutzbar machen - Absichten setzen und Ziele erreichen. Neutralität erschaffen - und den neutralen Raum halten können. 

 

Ich selber schränke mich nicht ein, und für mich gibt es im Schamanismus kein "passt oder passt nicht dazu" - "darf oder darf nicht sein"...Schamanismus ist unbegrenzt und welche Energien sich auch immer zeigen mögen, sind genau die Richtigen.

 

Wir leben in einer Modernen Zeit und entsprechend der Moderne pflege ich meine Arbeitsweise anzupassen. Uralt traditionell durchgeführten Schamanismus verbinde ich je nach Erfordernis gern mit anderen Methoden - die  hier sehr hilfreich sind.

Wenn ggf. eine Rückholung von Seelenanteilen erforderlich ist, so macht es für mich Sinn - jene per Quantenheilmethode zu integrieren - und alle Themen - zu denen der Klient in Resonanz steht - zu korrigieren. Diese flexible Arbeitsweise ermöglicht es mir - effektiv Zeit und Vorbereitung einzusparen - um somit schneller an das Ziel zu gelangen. Für mich jedoch ist Schamanismus und Quantenheilung das Gleiche! Ich habe die Information - das Schamanen schon zu Urzeiten - die Methoden der Quantenheilung anwandten. Jedoch spielt es keine Rolle und hat keinerlei Bedeutung ob Neu oder Alt - das Ergebnis zählt!

 

Zu alten Zeiten - und auch heute noch - in anderen Ländern - wird Schamanismus in einer völlig anderen Weise - und zu rituellen Zwecken - auch mit Taten praktiziert - die wir in unserer Modernen Welt nie anwenden würden.

 

Auch wenn auf unserem Kontinent zu früheren Zeiten ganz anderer Schamanismus betrieben wurde, passt es einfach nicht mit der Modernen Welt zusammen. Schamanismus hat keine Grenzen und kann zu jeder Zeit den Gegebenheiten UNIVERSELL angepasst werden! Sich hiervor sperren - würde ein Ausschließen der Gegenwart bedeuten - was wiederum nicht mit meinen Erkenntnissen zusammenpasst.  Hier und Jetzt ist Ent(scheidend) Alles was war ist Fantasie - Alles was wird - ist Fantasie - nur das Hier und Jetzt in diesem Augenblick zählt!!! 

 

Religion und Schamanismus stehen für mich nicht in Verbindung. Schamanismus hat in unserem Land mit Religion tatsächlich nichts zu tun. Für mich ist die höchste göttliche Schöpferkraft - die Energie "Liebe" verbunden mit Energie "Freiheit" die stärkste energetische Verbindung überhaupt.   



Prägung

In meiner Kindheit lebte ich in Mali - Manantali - Westafrika, am Fluss "Bafing". Zu dieser Zeit wurde die Talsperre in Manantali gerade gebaut. Mein Vater hatte den Staudamm damals zu jener Zeit mit erbaut. So wohnte ich mit meinen Eltern und meinem älteren Bruder - einige Jahre meiner Kindheit - der Prägunsphase - in Afrika. Oft ritt ich mit meinem Esel alleine durch die Gegend. Auch auf kleinen Fuß-Wanderungen entdeckte ich eine Welt - fern von dem, was meine Eltern mich lehrten. Unterhielt mich mit Bäumen und Pflanzen, und lernte so vieles - was mich für mein Leben prägte. Auch meinen natürlichen Instinkt - zu überleben - schulte mich dort das Leben. Denn oft entfernte ich mich heimlich weit von unserem Haus, und ging alleine in die Steppe - um zu entdecken. Ich wusste - es gibt Leoparden, und Schlangen - Paviane - und unten am Fluss - Krokodile und Flusspferde - vor denen ich mich hüten sollte. Jedoch hatte ich zu keiner Zeit Angst vor ihnen, und es trieb mich immer weiter hinaus - fort von den Häusern und Hütten - raus in die Natur! Dort untersuchte ich Termitenhügel die doppelt so groß waren wie ich, schaute in Tierhöhlen, und unter verschiedene Steine, sammelte Stöcke und besondere Steinchen. Auch in der Regenzeit hatte ich meinen Spaß mit all den Kröten, die ich heimlich in mein Zimmer schmuggelte. Schon sehr früh verstand ich die Sprache der Tiere und konnte mich in einer anderen Realität mit ihnen verständigen, als die Realität - die ich von meinen Eltern lernte. Als ich schließlich die Menschensprache "beherrschte" , wollte mir nie so recht jemand glauben, was ich da erzählte - über sprechende Mäuse an meinem Kinderbettchen im Alter von ca. 2 Jahren und so weiter...."rege Fantasie - das Kindchen mmmh??!" ...Somit blieb ich viele Jahre still. Und behielt es für mich. Zum Glück kommen die Menschen nach und nach immer mehr darauf, dass Tiere und Pflanzen eben auch beseelte Wesen sind, mit allen Primären Ur-Gefühlen - wie wir sie auch haben. Kommunikation mit Tieren wird bereits von Tierheilpraktikern angeboten. Die Wissenschaft kann eindeutig belegen, dass selbst unsere Pflanzengeschwister - Schmerzen empfinden - in Strom gleich Messbar wie der Schmerz eines Menschen...großartige Entwicklung. Wenn dann der Mensch noch verstünde, das auch Mutter Erde lebt - beseelt ist, mit einem Herzschlag und Emotionen...ist ein großes Stück unserer Arbeit getan.  



Schamanismus im Einklang mit den Elementen

Unser unbewusstes archaisches Wissen sowie Instinkt und Initiierung führen den Schamanen stets zur Natur und den elementaren Kräften. Der nordische Schamanismus ist eng verwandt mit den indianischen und taoistischen Schamanismus. Rund um den Globus in unzähligen Kulturen ist Schamanismus sich sehr ähnlich. Schamane bedeutet übersetzt in etwa "mit Feuer und Hitze umgehen" oder auch "der die Ekstase kennt" ...passend - denn in der Tat erlangt der Schamane durch ekstatische Trancezustände "Wissen". Die Aufgabe für den Schamanen bestand ursprünglich darin, für seine Gemeinde "Kraft" und "Weisheit" zu erlangen. In der Modernen Zeit - hat sich der nordische Schamanismus auch in ganz andere Richtungen entwickelt.

 

Die Elemente spielen im Schamanismus eine ganz wichtige Rolle. So besteht stets eine Verbindung zu den elementaren Kräften. Jedes Element verfügt über spezielle Qualitäten - Kräfte und Informationen. Jedes Element ist auch Teil unseres Körpers. Die Elemente sind ein unverzichtbares Heiligtum - im Schamanismus. Der Norden verbunden mit Erde - unseren Pflanzengeschwistern, Farbe grün und braun. Der Osten - kalte Stürme - kalte Winde - entspricht der Farbe weiß. Dem feurigen Süden wird rot - Feuer zugeordnet. So fließt im Westen das Wasser und trägt die Farbe blau. Der Kompass variiert je nach Kultur - Kontinent - und oftmals haben Schamanen sich ihren eigenen Kompass selber - im Trancezustand - erreist. Die Elemente sind vereint die Grundpfeiler der Schöpfung! Eines alleine kann niemals Schöpfung ermöglichen. Nur vereint sind die Elemente einander dienlich! So zeigt sich auch kein Unterschied - in deren Größe. 


Impressionen